sie nannten mich Pünktchen …

Meine Eltern haben mich früher „Pünktchen“ genannt. Zu meiner Jugendweihe sagte mein Vater dann: „… und nun ist aus dem Pünktchen ein Punkt geworden…“ und standesgemäß soll mein erstes Kleidungsstück gepunktet sein. Ich hatte mir einen schönen Polyester-Stoff bei Buttinette bestellt. Wirklich wunderbar zart und absolut geeignet für eine Bluse.

SONY DSC

Das Schnittmuster hatte ich auch schon auf dem Tisch. Ich mag gerne ärmellose Oberteile und hatte ein schönes Schnittmuster zufällig beim Einkaufen in der Zeitschriftenabteilung des  Supermarktes entdeckt, was sofort in den Einkaufskorb wandern musste. Zuerst habe ich mir meine Größe im Muster gesucht. Dafür gibt es ja verschiedene Linien.

Schnittmuster

Dann habe ich das Schnittmuster fein säuberlich mit einem Foliestift auf Backpapier übertragen und ausgeschnitten. 2 spiegelverkehrte Rückenteile. Ein Vorderteil am Stoffbruch und ein Teil für den Kragen.

Schnittmuster übertragen

Die zwei Teile für den Rücken wurden zuerst zusammen genäht. Die Nähte sollten versäubert werden. Ich habe ja keine Overlock, also hab ich den Zickzackstich meiner Nähmaschine verwendet (und fragt nicht wie das aussieht!). Zum Glück liegen Nähte innen.

Rückenteil

Anschließend wurden Vorderteil und Rückenteil rechts auf rechts an den Seitenkanten zusammengenäht. Der Bund und die Ärmel wurden doppelt eingeschlagen und knapp abgesteppt. Das war gar nicht so einfach, da der Stoff sehr rutschig war. Und nun kam der Kragen … ich hab mich nicht wirklich an die Anleitung gehalten, da ich nicht richtig verstanden habe wie es gehen soll. Ich habe einfach mal drauf los genäht, rechts auf rechts. Vorne mit Falten …

Hals Raffung   Bündchen Hals

hinten gerade. An der Seite habe ich noch 2 Druckknöpfe zum Verschließen eingenäht und fertig. Mal sehn ob ich es bei Creadienstag hochladen kann …

SONY DSC   SONY DSC

Advertisements

28 responses to “sie nannten mich Pünktchen …

  • Sebastiao

    Hallo,
    deine Bluse ist klasse geworden. Wo hast du die Schnittmuster her?

  • sonja

    Wow sieht total schön aus.Ich werde es auch mal versuchen.
    Ich habe nur gerade gesehen das es erst ab Größe 38 ist.Ich habe aber 36.Wie fällt es denn aus?
    LG
    Sonja

    • Misena

      Hallo Sonja,

      das Schnittmuster war damals ohne Nahtzugabe. Wenn Du es einfach auch ohne Nahtzugabe zuschneidest, sollte es in etwa einer 36 entsprechen. Da es auch nicht sehr eng sitzt kommt es auch gar nicht so auf 2mm an.

      LG Nora

  • Kati

    Hallo, sag mal, ich hab den Schnitt auch hier liegen und da ich mich in Dein Shirt verliebt habe, möchte ich es jetzt endlich mal nachnähen. Im Schnitt steht allerdings was von Jersey. Hast Du den Kragen einfach aus dem Krepp genäht? und den Saum? Danke für nen Tipp! Kati

    • Misena

      Ich habe alles aus dem gleichen Stoffe genäht. Aber deswegen hat das bei mir wahrscheinlich mit dem Kragen nicht richtig geklappt. Stimmt da steht Jersey für den Kragen. Ich habe Polyester genommen aber dafür den Kragen an meinen Halsumfang angepasst. Das geht auch.

  • Die Französische Naht | misenasblog

    […] meinem ersten Beitrag zum Thema Kleidung “Sie nannten mich Pünktchen” hatte ich gezeigt, wie ich eine Bluse mit sehr feinem Polyesterstoff genäht habe. Dabei hatte ich […]

  • Katja

    Danke für Deine rasche Antwort! Genau, beim Rock hab ich die Länge gelassen und die Breite ohne NZG. 😀
    Kann sein, dass ich dann Ärmeltechnisch noch mal auf Dich zu komme, oder wegen des Kragens. Aber jetzt muss ich erst mal auf Stoffsuche gehen. Deiner gefällt mir ja sehr gut, hätte aber lieber Baumwolle, bei Polyester usw. krieg ich die Krise und meine Haare laden sich total auf.
    Mal sehen, ob ich das hinkrieg.
    Liebe Grüße!!

  • Chriiissyyy

    WOW!! Ich liebe Polka Dots und das Oberteil ist einfach klasse. Schade das ich nicht wirklich geradeaus nähen kann *seufz* Aber Du motivierst mich es vielleicht doch nochmal zu versuchen… 🙂

    Viele Grüße,
    Chriiissyyy

  • Katja

    Ich staune….. die Bluse sieht trés chic aus, die Zeitschrift muss auch bei mir auf dem (Näh)Tisch! Liebe Grüße, Katja

  • O´Malley

    Sieht klasse aus dein Oberteil. Super
    Viele Grüße
    Melanie

  • JUDY

    Klasse! Sowohl Farbe/ Muster als auch Schnitt. Würde ich sofort anziehen!

  • Nadine

    Wunderschön!!

    LG Nadine

  • Marie

    Die Idee mit dem Backpapier gefällt mir gut… bisher hab ich meine Schnittmuster immer auf die kostenlosen Zeitungen übertragen, die immer in meinem Briefkasten landen.
    Die Bluse ist echt hübsch geworden! Ich hab auch schon überlegt, ob ich etwas ähnliches diesen Sommer nähe 🙂

  • Bettina

    Wow, das ist aber eine tolle Bluse! Sie passt dir super!
    Liebe Grüße, Bettina

  • Katja

    Wow, super! Gefällt mir richtig gut! Gleich mal nach der Zeitschrift schauen…
    Was genau sollte am Kragen denn anders sein? Der sieht perfekt aus!!
    Liebe Grüße!!

    • Misena

      Ja in der Anleitung stand das Kragenteil nur einmal drin. Aber das war zu klein. Ich hab es 2 mal genommen, da war es dann zu groß … aber man sollte auch noch irgendwo eine Raffung rein machen. Ich hab das dann einfach auf meinen Halumfang + 3 cm für die Knöpfe gekürzt.

      • Katja

        Ich noch mal… Hab mir das Heft jetzt auch gekauft und sehe, der Schnitt ist ab Größe 38. Ups… Ich hab obenrum eher 34/36, wie fällt das Oberteil denn aus? Meinst Du, ohne NZG zugeschnitten geht das in 38?

      • Misena

        Ich glaube das wird sich bei dem Teil nicht so stark auswirken. Der Stoff fällt ja vom Kragen aus locker nach unten. Gerade wenn man einen feinen Stoff hat, der nicht so steif ist. Das ist jetzt kein stark Körper betontes Teil. Im Gegenteil man kann ein bisschen kaschieren. Kann höchstens sein dass du dann die Bluse etwas kürzer machen kannst. Aber falls du lieber 36 haben willst würde ich das wie folgt machen. Die Schnittmuster sind ja ohne Nahtzugabe angegeben. Also würde ich einfach die 38er Größe ohne Nahtzugabe schneiden genau so wie es auf dem Bogen ist. Damit dürfte das Teil auch etwas kleiner ausfallen. Ich bin aber kein Experte … nähe ja auch erst seit Juni … jetzt hab ich gerade gesehen, dass du das selber vorgeschlagen hast, aber ich musste erstmal googeln was NZG ist.

        übrigens haben die bei der Erklärung vom Oberteil Nr. 1 vergessen zu schreiben, dass man an den Ärmeln den Rand zweimal einschlagen und absteppen muss. Das ist aber bei den anderen Varianten glaube ich dafür beschrieben. Falls jemand mit dem Kragen nicht klar kommt, meldet Euch gerne nochmal bei mir. Ich kann versuchen Euch meinen Lösungsansatz für das Problem zu erklären.

  • Stefanie

    Ein sehr schönes Oberteil!!
    Was die Versäuberung ohne Overlock angeht, habe ich neulich in einem der vielen Näh-Blogs die Methode der französischen Naht entdeckt. Guck mal hier:
    http://www.naehen-schneidern.de/franzoesische-naht

    Das funktioniert gerade bei dünnen Flatterstoffen super, geht schnell, sieht schön sauber aus und ist im Vgl. zu Zick-Zack oder Overlock-Naht auch nicht so störrisch….

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    • Misena

      Hallo Stefanie,

      super vielen Dank für den Tip. Ich werde es das nächste Mal gleich ausprobieren. Das kann ich mir bei dem dünnen Stoff gut vorstellen.

  • Misena

    danke. Ich hatte es beim Geburtstag meiner Nichte an. Es ist zumindest niemandem aufgefallen, dass ich es selbst verbrochen hab. (-;

  • Kerstin

    Sehr, sehr schön geworden! Ich kann kaum glauben, dass das Dein erstes selbst genähtes Oberteil ist. Prima!

    Viele Grüße,
    Kerstin

  • Exilkönerin

    Sieht klasse aus! Verrätst Du aus welcher Zeitung der Schnitt ist?

    LG

    • Misena

      Danke, ihr seid ja lieb. Der Schnitt ist aus „Meine Nähmode“ und zwar die Nr. MN010. War ein Sonderheft. Aber ich hab mich beim Kragen wie gesagt wirklich nicht richtig dran gehalten …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: