Ein Geschenk für Nadja

Am Sonntag hatte ich gepostet wie man einen Druck mit DIY Freezerpapier machen kann. Natürlich hab ich das Gedruckte nun auch weiter verwertet … mal wieder eine Tasche und ich taufe sie nach der Beschenkten – Nadja!

Nadja

Nadja ist gar nicht so schwierig gewesen. Ich zeig Euch gerne wie sie entstanden ist:

Schritt 1: Alles im Rahmen!

Ausgangspunkt war das Gedruckte Bild, das nahezu eine quadratische Form hatte. Ich habe mir dann zunächst mal 3 Stoffstreifen 10x42cm und 1 Streifen für den Boden 30x42cm in schwarz zugeschnitten. Die Streifen habe ich dann rechts auf rechts an meinen Druck angenäht.

SONY DSC  SONY DSC

So erhält man einen schönen dunklen Rahmen, der den Druck nochmal richtig betont.

Schritt 2: Alle Puzzleteile zuschneiden.

Anhand des Vorderteils habe ich nun noch ein entsprechend großes Teil für die Rückansicht, 2 Futterteile und 2 Vliesteile zur Verstärkung zugeschnitten. Außerdem habe ich 2 breite Streifen für die Henkel zugeschnitten.

SONY DSC

Schritt 3: Die ersten Puzzleteile zusammenfügen.

Die Henkel werden an der Längskante rechts auf recht zusammenäht und gewendet, damit die Naht innenliegend ist.

SONY DSC Am Oberstoff wird nun zunächst der erste Henkel befestigt. Wie Ihr im Bild sehen könnt habe ich den Henkel etwas überstehen lassen, dazu komme ich später gleich nochmal. Darauf wird rechts auf rechts der Futterstoff und das Vlies gelegt. Anschließend wird das Ganze abgesteppt.

SONY DSC

Wenn man den Stoff dann auf rechts wendet, sieht man, dass der Henkel wunderbar sauber zwischen Oberstoff und Futterstoff liegt.

SONY DSC

Für den Fall, dass man später mal eine richtig schwere Melone transportieren will ;D sollten die Henkel noch etwas besser vernäht werden. Darum habe ich die Henkel etwas länger überstehen lassen und konnte sie von innen am Futterstoff nochmal richtig fest annähen.Die Ganze Prozedur wiederholt ihr für denzweiten (rückwärtigen) Teil der Tasche.

Schritt 4: 1 und 1 macht … 1 Großes.

SONY DSC Jetzt kommt das Vorderteil und das Rückteil rechts auf rechts aufeinander und zwar Futter zu Futter und Oberstoff auf Oberstoff. Nun kann man die Seiten und den Boden mit einer Stepnaht zusammennähen, außer …

SONY DSC

…einem kleinen Loch zum Wenden am Futterstoff. Das muss unbedingt offen bleiben.

Schritt 5: am Boden …

müssen noch die Abnäher gemacht werden. Dazu müssen die Kanten der Ecken aufeinandergelegt werden. Dann habe ich 6cm abgemessen und quer über die Kante abgesteppt. Die Abgesteppten Ecken können dann abgeschnitten werden.

SONY DSC

SONY DSC

Schritt 6: Finale!

Nun muss die Tasche durch das Loch im Futter gewedet werden. Das Loch vernäht man mit der Hand. Zum Schluss habe ich dann noch ein paar Nieten zur Zierde am Oberstoff angebracht und fertig ist meine Nadja!

SONY DSC SONY DSC

Danke, dass Ihr vorbei geschaut habt! Damit bin ich dann auch wieder dabei beim Creadienstag.

Advertisements

4 responses to “Ein Geschenk für Nadja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: