Weingelee

SONY DSCDie Weinlese ist ja nun fast vorüber – bei uns jedenfalls und mein Opi hatte wieder ne Menge Trauben. Ich versuche mich nun schon das zweite Jahr in der Verarbeitung. Letztes Jahr habe ich einen Müller-Thurgau  gemacht. Dieses Jahr war ich ja leider fast die gesamte Lesezeit nicht da und habe auch noch das Weinfest verpasst.

20131022_200836-2Trotzdem hatte mir meine liebe Omi ein paar Trauben mit dem Hinweis überreicht, ich könne doch auch mal Weingelee probieren.

 

 

 

 

20131022_201426-2

Und los gehts: Die Trauben wurden über ein Sieb so gut wie möglich ausgequetscht. Ich hab Sie gleich am Stiel gelassen. Das stört ja nicht weiter. Aber vorher abwaschen nicht vergessen!

 

 

 

 

20131022_214952Der leckere Saft wird in einen Kochtopf getan und mit Gelierzucker vermischt. Die Menge, die man braucht hängt von der Menge an Saft ab und steht auf der Verpackung. Dann wird der Saft zum Kochen gebracht und 3 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd gekocht.

 

SONY DSCZu guter Letzt wird die heiße Masse in ein schönes Glas abgefüllt und dieses gut verschlossen auf den Kopf gestellt. Natürlich kann man Weingelee zum Frühstück aufs Brötchen essen, aber man kann es auch wunderbar zum Kochen verwenden. Einige Beispiele findet ihr auf www.weingelee.de in der Rubrik „schon probiert“.

Guten Appetit!

Advertisements

One response to “Weingelee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: