Schlagwort-Archive: DIY

Frühlingsgefühle – Contest

Hey … Auf meiner neuen Adresse gibts einen Link zum Frühlingsgefühle Contest und meinen Beitrag zu sehen. Schaut mal vorbei!

Misena_Fruehlingsgefuehle

Liebe Grüße

Nora

Advertisements

Portmonnaie Handmade Kultur

SONY DSC

Portemonnaie Handmade Kultur

Jetzt hab ich mich doch noch anstecken lassen. In der Handmade Kultur läuft noch bis Ende Januar ein Näh-Wettbewerb. Zu nähen ist entweder ein Portemonnaie, ein Regenmantel oder eine Tasche. Eigentlich wollte ich gar nicht mitmachen, mangels Zeit, aber das Portemonnaie von Spunkynelda fand ich so bezaubernd schön, dass ich mich habe anstecken lassen.

SONY DSC

Portemonnaie Handmade Kultur

Eigentlich habe ich es dem Heizungsablese-Menschen zu verdanken, das war ein Grund einen Tag Urlaub zu nehmen. Die Zeitung mit dem Schnittmuster und der Anleitung hatte ich zufällig da. Im Großen und Ganzen habe ich mich auch daran gehalten, nur bei den Kartentaschen habe ich etwas variiert.

SONY DSC

Portemonnaie Handmade Kultur

SONY DSC

Portemonnaie Handmade Kultur

Jetzt habe ich ein großes Portemonnaie, aber es in meiner riesigen Umhängetasche zu finden, bei dem ganzen anderen Kram, der darin rumschwirrt, wird trotzdem nicht leichter. 😉 Mein Portemonnaie wandert heute auf jeden Fall erstmal zum Creadienstag und zu Meertje. Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

Portemonnaie Handmade Kultur #5

Portemonnaie Handmade Kultur

Stoff: Echino/Kokka und Robert Kaufmann
Schnittmuster: Handmade Kultur


DIY – Aufbewahrung für Ohrringe

YAY! Endlich hab ich mal was von meiner To Do – Liste umgesetzt. Jedes Mal, wenn ich früh noch schnell andere Ohrringe ran machen will, gebe ich es nach kurzer Zeit wieder auf, weil ich in meinem Schmuckkästchen zwischen den ganzen Kettenknoten und Perlengebimmel nur einen der Ohrringe finde. Das hat jetzt endlich ein Ende! Denn hier ist sie – meine neue Organisationseinheit 😉

Ohrring-Aufbewahrung

Ohrring-Aufbewahrung

Und dazu gibts noch ein kleines Tut, denn das Basteln war wirklich sehr einfach:
Ihr braucht: 1 Bilderrahmen (ohne Glas), doppelseitiges Klebeband, ein Stück Stoff etwas größer als der Rahmen und Angelsehne oder ähnlichen dünnen strapazierfähigen Faden.
I. Man baut den Rahmen auseinander und klebt zwei Streifen doppelseitiges Klebeband auf die Rückwand des Rahmens.
II. Darauf legt man dann mittig den Stoff und klappt die überstehenden Ränder nach hinten um.
III. Anschließend umwickelt man wahllos mit der Angelsehne Stoff und Rahmenrückwand. So hält der Stoff nochmal richtig gut und man spinnt sich quasi ein Netz, an dem man dann später die Ohrringe anhängen kann. Ihr seht das Netz hoffentlich in den Bildern III – vorne und hinten. Man fängt am Besten an dem Scharnier am Ständer an. Da kann man einen kleinen Knoten für die Angelsehne machen.
Zum Schluss steckt ihr die Rahmenteile wieder zusammen und könnt Euren Schmuck dran hängen – fertig.


Kulturtasche – Dopp kit

Mit Hilfe der kostenlosen Nähanleitung von Lillesol und Pelle ist heute Nacht Viertel nach 12 eine süße Kosmetiktasche fertig geworden:

Kosmetiktasche

Ich habe noch einen Rest von diesem schönen Stöffchen von Timeless Treasures übrig gehabt und passend dazu eine kleine Kitty und gelbe Zackenlitze.

Das gute Stück wandert heute zum Creadienstag.

Because I want to link my project to Handmade Tuesday and Too Cute Tuesday, I maybe get some english speaking guests. Here is your explanation: This little dopp kit is made with a pattern you can find at Lillesol and Pelle blogspot. There is also an illustrated tutorial for sewing it. Hope you like it and thanks for visiting my blog!


Kissen mit Hotelverschluß #2

SONY DSCIch habe noch einige Kissen nach der Anleitung fertiggestellt, die ich schonmal gepostet habe. Damit nicht alle Kissen gleich aussehen habe ich die Kissenteile aus 2 unterschiedlichen Stoffsorten variiert, z.T. patchworkartig zusammen genäht und einige mit Knöpfen aus Kokosholz verziert. Damit möchte ich auch noch last minute bei RUMS dabei sein.


What time is it?

SONY DSCTja nun ist Weihnachten schon wieder vorbei, so schnell geht das immer. Ich hatte vorher leider keine Zeit einige Sachen zu posten, darum hole ich das erste jetzt nach. Und zwar habe ich meinem Cousin (4 Jahre) eine Wanduhr mit seinem Lieblingsmotiv gebastelt – Batman. SONY DSCDas geht ganz einfach und zwar braucht man eine runde MDF-Platte mit Loch, ein Uhrwerk und ein Motiv, welches am Besten gleich auf Klebefolie gedruckt wurde. Da mein kleiner Cousin wie gesagt Batman am Liebsten mag habe ich mir 2 Motive auf Photoshop zusammen gebastelt und seinen Namen eingefügt. Die Klebefolie mit dem Motiv habe ich auf die MDF-Platte geklebt, das Loch in der Mitte mit dem Skalpell ausgeschnitten und das Uhrwerk angebracht. Das wars auch schon. Ein schnelles und schönes Geschenk.


Handgelenke wollen auch geschmückt sein …

 SONY DSC

Wenn man mehrere kleine dünne Perlenarmbänder am Handgelenk trägt kann das echt sehr schön wirken. Dabei müssen die Armbänder selbst gar nicht außergewöhnlich aussehen. Die Kombination machts dann einfach. Die kleinen Armbänder sind gar nicht aufwendig und übrigens auch ne tolle Geschenkidee für kleine Mädels …

 SONY DSCMan braucht lediglich eine Auswahl an Perlen und ein Gummiband und kombiniert einfach einige unterschiedliche Farben – Thats it. Wenn man verschiedene Formen und Größen hat umso besser. Einfache Dinge können einen manchmal richtig Freude machen.

Noch ist auch RUMStag … da kann ich jetzt auch noch stöbern gehen.SONY DSCSONY DSC


DIY Plissee-Baumschmuck

SONY DSCDieses Jahr habe ich mir in den Kopf gesetzt meinen Weihnachtsbaum rot/silber zu schmücken. Auch habe ich schon diversen Baumschmuck gekauft. Am liebsten hätte ich alles selbst gemacht, aber das würde ich niemals zeitlich schaffen. Dennoch muss auch etwas handgemachtes an meinem Baum bammeln! Ursprünglich wollte ich kleine Anhänger stempeln und stanzen, aber dazu fehlt mir noch die geeignete Ausrüstung. Gestern bin ich dann zufällig auf Barbaras Blog gestoßen und dann sah ich meine Baumanhänger! Barbara hat auch eine kleine Anleitung für das Falten der Plissee-Anhänger geschrieben. Eine ebenso ausführliche und wunderschön bebilderte Anleitung findet man bei Herzschmiede. SONY DSCNun sollten meine Anhänger rot sein … darum bin ich schnell in das Bastelgeschäft gelaufen und fand eine Alufolie rot mit zarten kleinen Sternchen – perfekt! Zu Hause angekommen habe ich die ersten Versuche mit Standard-Druckerpapier unternommen. Ich bin ja erstmal kurzzeitig verzweifelt. Nachher hab ich es auch mit meiner Folie versucht. Am Ende des Tages kam aber ein einigermaßen anständiger Anhänger bei meinen Versuchen heraus. Heute habe ich dann mit der Anleitung von Herzschmiede noch den Stern gefaltet, der mir ausgesprochen gut gefällt. Falls ihr euch ebenso am Falten versuchen wollt … das Wichtigste daran ist, die kleinen Innenfalten ordentlich vorzufalzen.

SONY DSCNächste Woche werde ich noch 2 oder 3 weitere Versuche starten. Die Glocke würde ich auch unbedingt noch falten.

Und weil ich mich so unglaublich über mein gelungenes Werk freue, möchte ich bei Barbaras Linkparty „Im richtigen Film“ dabei sein – schaut sie Euch doch mal an. Ich finde die Idee ganz wunderbar.

 

LG – die Nora


Der Doktorhut

SONY DSCsicher hat jeder schonmal einen Doktorhut gesehen. Typischerweise ist es eine schwarze Kappe mit Quaste. Allerdings hat sich bei uns eingebürgert, dass dem Doktorhut von den Mit-Doktoranden ein persönlicher Touch verliehen wird, sprich: wir basteln das Gerät selbst mit Attributen, die zur Arbeit des Doktoranden gehören und natürlich auch mit ein bisschen Witz – ist klar. Diese Woche war es mal wieder soweit, ein Kollege hatte Verteidigung und wurde von uns natürlich auch entsprechend gekürt. Die Kollegen haben die Grundform und die Einzelteile gebastelt und ich habe das Ganze dann zu Hause bemalt und zusammengeklebt. Ich finde der Hut ist uns wieder mal in Gemeinschaftsarbeit gut gelungen und ich freue mich schon auf den nächsten.


Bluse #2 – diesmal ganz in rot

Mit dem roten Polyester habe ich nicht nur einfach mal so eine französische Naht probiert, sondern eine 2. Bluse genäht. Diesmal wollte ich einen leichten Wasserfall-Kragen und…

SONY DSCSONY DSC

einen etwas tieferen Rückenausschnitt. Mit dem Polyester habe ich mich wieder etwas abgemüht und dadurch, dass der Stoff nicht elastisch ist hatte ich meine Probleme die Aussparung der Ärmel richtig passend zu nähen. Ein Schnittmuster hatte ich diesmal ja leider gar nicht. Heute habe ich aber eine Burda easy bekommen und einige Schnitte fand ich echt sehr gut. Ich freue mich schon darauf etwas davon zu nähen.

Und da ja schon wieder mal Donnerstag ist, bin ich auch wieder bei RUMS dabei.


Volle Craft voraus

Braucht ihr ab und an mal einen kreativen Anstupser? Bei Handmade Kultur hab ich ein Gewinnspiel für ein schönes  Bastelbuch – stricken, nähen,  basteln – mit dem Titel „Volle Craft voraus“ entdeckt.

image

Unter dem Motto „Selbermachen macht Spaß“ werden in dem Buch 60 DIY Projekte vorgestellt. Wenn ihr Interesse habt schaut auch mal bei http://monochromediy.wordpress.com/2013/07/19/volle-craft-voraus-gewinnspiel/ vorbei.


Ein Geschenk für Nadja

Am Sonntag hatte ich gepostet wie man einen Druck mit DIY Freezerpapier machen kann. Natürlich hab ich das Gedruckte nun auch weiter verwertet … mal wieder eine Tasche und ich taufe sie nach der Beschenkten – Nadja!

Nadja

Nadja ist gar nicht so schwierig gewesen. Ich zeig Euch gerne wie sie entstanden ist:

Schritt 1: Alles im Rahmen!

Ausgangspunkt war das Gedruckte Bild, das nahezu eine quadratische Form hatte. Ich habe mir dann zunächst mal 3 Stoffstreifen 10x42cm und 1 Streifen für den Boden 30x42cm in schwarz zugeschnitten. Die Streifen habe ich dann rechts auf rechts an meinen Druck angenäht.

SONY DSC  SONY DSC

So erhält man einen schönen dunklen Rahmen, der den Druck nochmal richtig betont.

Schritt 2: Alle Puzzleteile zuschneiden.

Anhand des Vorderteils habe ich nun noch ein entsprechend großes Teil für die Rückansicht, 2 Futterteile und 2 Vliesteile zur Verstärkung zugeschnitten. Außerdem habe ich 2 breite Streifen für die Henkel zugeschnitten.

SONY DSC

Schritt 3: Die ersten Puzzleteile zusammenfügen.

Die Henkel werden an der Längskante rechts auf recht zusammenäht und gewendet, damit die Naht innenliegend ist.

SONY DSC Am Oberstoff wird nun zunächst der erste Henkel befestigt. Wie Ihr im Bild sehen könnt habe ich den Henkel etwas überstehen lassen, dazu komme ich später gleich nochmal. Darauf wird rechts auf rechts der Futterstoff und das Vlies gelegt. Anschließend wird das Ganze abgesteppt.

SONY DSC

Wenn man den Stoff dann auf rechts wendet, sieht man, dass der Henkel wunderbar sauber zwischen Oberstoff und Futterstoff liegt.

SONY DSC

Für den Fall, dass man später mal eine richtig schwere Melone transportieren will ;D sollten die Henkel noch etwas besser vernäht werden. Darum habe ich die Henkel etwas länger überstehen lassen und konnte sie von innen am Futterstoff nochmal richtig fest annähen.Die Ganze Prozedur wiederholt ihr für denzweiten (rückwärtigen) Teil der Tasche.

Schritt 4: 1 und 1 macht … 1 Großes.

SONY DSC Jetzt kommt das Vorderteil und das Rückteil rechts auf rechts aufeinander und zwar Futter zu Futter und Oberstoff auf Oberstoff. Nun kann man die Seiten und den Boden mit einer Stepnaht zusammennähen, außer …

SONY DSC

…einem kleinen Loch zum Wenden am Futterstoff. Das muss unbedingt offen bleiben.

Schritt 5: am Boden …

müssen noch die Abnäher gemacht werden. Dazu müssen die Kanten der Ecken aufeinandergelegt werden. Dann habe ich 6cm abgemessen und quer über die Kante abgesteppt. Die Abgesteppten Ecken können dann abgeschnitten werden.

SONY DSC

SONY DSC

Schritt 6: Finale!

Nun muss die Tasche durch das Loch im Futter gewedet werden. Das Loch vernäht man mit der Hand. Zum Schluss habe ich dann noch ein paar Nieten zur Zierde am Oberstoff angebracht und fertig ist meine Nadja!

SONY DSC SONY DSC

Danke, dass Ihr vorbei geschaut habt! Damit bin ich dann auch wieder dabei beim Creadienstag.


%d Bloggern gefällt das: